Von Nigde nach Mersin am 15. Tag

Nigde gilt als sehr konservative Stadt. Selbat als Mann in kurzen Hosen fällt man hier auf. Und auch alkoholische Getränke sind hier in der Öffentlichkeit verpönt. Trinkt man das Bier getarnt in einem Socken, dann kann man es wagen. Aber bloß nicht auffallen. Unsere Tour durch den Taurus wurde, wie schon mehrfach praktiziert, nue grob geplant. Das Ziel war Mersin. Eine alte Gebirgsstraße forderte viel fahrtechnisches Können ab. Wer hätte gedacht, daß wir unter schneebedeckten Gipfeln bei angenehmen Temperaturen eine Pause einlegen würden? Das sollte sich ändern. Die Küstenebene um Adana empfing uns mit 37 Grad. Der Weg zur Fähre war dann keine Herausforderung mehr. Dafür durften wir und zwei weitere Rallyeteilnemer die Überfahrt navh Haifa auf dem Schiff machen. Das war eh viel interssanter als zu fliegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.