Fahrt vom letzten Wüstencamp zum Toten Meer

Unser letztr Wüstentag in Jordanien mit sSuper Stimmung im Camp. Insgesamt hatten sich nach dem chaotische letzten Abend wohl drei unterschiedliche Camps gebildet. Aber alle nur ein paar Kilometer voneinander entfernt. In unserem Camp organisierten wir ein gemeinsames ausgiebiges Restefrühstück mit deutscher Dosenwurst, schweizer Rösti, Gemüse und Obst. Erstaunlich viel war aus den Karren noch rauszuholen. Viele Sachen die nicht mehr gebraucht wurden landeten direkt im Feuer, von gebrauchten Klamotten, schimmligem Brot, über Bierbänke bis hin zu den Roadbooks. Über diesmal befestigte Straßen gings dann teilweise im Konvoi zu drohenden Ende der Rallye ans Tote Meer.

Eine Dusche, ein tolles Abendessen und ein schöner Ausklang an der Bar…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.